Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 09.06.2011

Ich habe Rheuma - und was nun?

Informationstag am Samstag, 18. Juni / Veranstalter: Rheuma-Liga Hessen

WIESBADEN (hub). Einen Informationstag rund um das Thema Rheuma bietet die Rheuma-Liga Hessen am Samstag, den 18. Juni, in Wiesbaden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Jeden Tag wird in deutschen Arztpraxen die Diagnose Rheuma gestellt. Damit ist zunächst jedoch wenig gesagt. Denn Rheuma ist ein Sammelbegriff für über 100 verschiedene Krankheitsformen. Von Rheuma können nicht nur die Gelenke, sondern auch die Muskeln, die Sehnen und auch das Bindegewebe betroffen sein.

Mit einem Informationstag bietet die Rheuma-Liga Hessen verständliches Wissen rund um das Thema Rheuma an.

In Vorträgen und Diskussionsrunden geht es dabei etwa um das Thema Ernährung. "Futtern fühlen" soll verdeutlichen, welche Nahrungsmittel den Gelenken und Gefäßen schaden und welche nützen.

Beweglichkeit ist auch ein Thema

 Bei schmerzenden und schon geschädigten Gelenken die Beweglichkeit zu erhalten ist ein weiteres Thema des Infotages. Denn Schonhaltungen oder Ruhigstellen von Gelenken fördert die Bewegungseinschränkungen.

Nicht fehlen darf auch eine politische Debatte. Denn moderne Rheumaarzneien sind zwar hochwirksam aber teuer. Das gilt auch für Rehabilitationsmaßnahmen und Hilfsmittel für Rheumakranken. Häufig stellen sich die Krankenkassen hier quer.

Der Infotag in Wiesbaden am Samstag, den 18. Juni, findet statt aus Anlass der Vergabe des Carol-Nachman-Preises der Stadt Wiesbaden an eine Rheumatologin aus den Niederlanden und einen Rheumatologen aus Berlin.

www.rheuma-liga-hessen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »