Ärzte Zeitung, 18.04.2013

Broschüre

Alltagshelfer für rheumakranke Hände

BONN. Schlecht zu greifende Zipper am Reißverschluss, schwer zu öffnende Plastikkappen an Wasserflaschen, für rheumakranke Hände sind diese alltäglichen Tätigkeiten ein Hindernisparcour.

Tipps für Hilfsmittel und Informationen zum "Gelenkschutz im Alltag" enthält die gleichnamige 48-seitige, kostenlose Broschüre der Deutschen Rheuma-Liga.

Erhältlich ist sie bei: Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e. V., Maximilianstr. 14, 53111 Bonn (bitte 1,45 € Rücksendeporto beilegen). (eb)

Weitere Informationen unter E-Mail: bv@rheuma- liga.de oder Tel.: 018 04 / 60 00 00, Fax: 02 28 / 766 06 20

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »