Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 22.10.2013

Arthur-Vick-Preis

Preis für Arbeit zur Versteifung des Rückfußes

FRANKFURT/MAIN. Die Arbeitsgruppe um Professor Stefan Rehart, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus Krankenhaus, hat kürzlich den Arthur-Vick-Preis der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie erhalten.

Die Forscher erhielten den Preis für ihre Arbeit über verschiedene Versteifungsformen des entzündlich zerstörten Rückfußes, teilt das Krankenhaus mit. Eine Versteifung ist erforderlich, wenn das Sprunggelenk soweit zerstört ist, dass der Patient nicht mehr richtig gehen kann.

Die Arbeit wies nach, dass Patienten stark von der soliden Verblockung des unteren Rückfußes profitieren. Sie haben dann deutlich weniger Schmerzen, erreichen wieder eine beinah normale Gehstrecke und können meist Konfektionsschuhe tragen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »