Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Neue S2-Leitlinie zu Harnsteinen publiziert

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) hat eine neue S2-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Harnsteinen veröffentlicht.

Durch die Ausweitung bildgebender Verfahren sowie Verbesserungen bei Therapie und Prävention sei die Version von 1997 veraltet und eine vollständig neue Fassung erforderlich gewesen, teilt die DGU mit. Die Autoren haben Wert gelegt auf eine übersichtliche Darstellung mit Tabellen und Algorithmen, um die Nutzung zu vereinfachen. (ars)

Die Leitlinie ist bei www.awmf.org unter Nr.043/025 im Volltext einsehbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »