Ärzte Zeitung, 27.08.2010

Hodenhochstand - frühe Behandlung ist wichtig

DÜSSELDORF (ars). Unfruchtbarkeit und Hodenkrebs sind mögliche Spätfolgen des Hodenhochstands. Die Therapie soll im ersten Lebensjahr erfolgen. Die Fehllage der Hoden zählt zu den häufigsten urologischen Erkrankungen bei Kindern und ist ein Top-Thema auf der 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) vom 22. bis 25. September im Congress Center Düsseldorf.

www.dgu-kongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »