Ärzte Zeitung, 28.03.2012

Urin-Tests: Erkrankungen auf der Spur

BERLIN (eb). Bakterien im Urin weisen meist auf Harnwegsinfekte hin, meist auch weiße Blutkörperchen.

Sie können bei einer chronischen Nierenbeckenentzündung sogar einziges Anzeichen sein, so das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF).

Enthält der Urin Eiweißkörper, so sind die Harnkanäle der Niere geschädigt. Ein fast dunkelbrauner Urin kann auf eine Störung des Leber-Galle-Kreislaufs hindeuten.

Mehr Infos zum Thema sind in dem aktualisierten IPF-Faltblatt "Infoquelle Urin - Was der Urin über die Gesundheit verrät" zu finden.

www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »