Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 16.09.2004

Männer mit Erektionsstörung für Studie gesucht

HANNOVER (eb). Eine mangelnde Durchblutung der Schwellkörper wird als eine wichtige Ursache von Erektionsstörungen vermutet.

Um diesen Zusammenhang genauer zu untersuchen, bietet die Abteilung Klinische Pharmakologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) in Kooperation mit der Abteilung Urologie eine neue Studie mit dem Wirkstoff L-Arginin an.

Es handelt sich dabei um einen Eiweißbaustein, der durchblutungsfördernd und gefäßerweiternd wirkt. Jeweils die Hälfte der Teilnehmer an der Studie nimmt vier Wochen täglich zwölf Gramm L-Arginin oder Placebo ein.

Patienten erhalten Informationen zur Studie bei der Studienambulanz der Klinischen Pharmakologie der MHH, Telefon (0511) 532-3351.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »