Ärzte Zeitung, 09.02.2009

Potenzschwach mit 40 Jahren? KHK folgt mit 50

ROCHESTER (mut). Männer mit früh nachlassender Manneskraft laufen Gefahr, kurz darauf eine KHK zu bekommen. So erkranken Männer, die bereits im Alter zwischen 40 und 49 Jahren eine erektile Dysfunktion (ED) entwickeln, etwa 50-mal häufiger in den folgenden zehn Jahren an KHK als sexuell gesunde Männer. Darauf deuten Daten einer US-Studie, in der über 1400 Männer zehn Jahre lang untersucht worden sind. Hochgerechnet und bezogen auf Männer unter 50 Jahren erkranken danach innerhalb von zehn Jahren 10 von 1000 sexuell gesunden Männern an einer KHK, aber 485 von 1000 Männern mit ED. Gerade bei Männern unter 50 Jahren ist eine ED daher ein wichtiges Warnsignal für eine beginnende KHK, so die Studienautoren (Mayo Clinic Proceedings 84, 2009, 108).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »