Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Geriatrische Urologie: Wer ältere Patienten urologisch behandeln will,
muss umdenken!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

1. Erektionsstörung: Medikamente nur eine Säule der Behandlung

[29.06.2016] Die erektile Dysfunktion ist eine verbreitete Sexualstörung - schon jeder zehnte Mann in den 30ern ist betroffen. Eine medikamentöse Therapie sollte nur ein Teil des Behandlungskonzepts sein. mehr»

2. Erektile Dysfunktion: PDE-5-Hemmer überzeugt im "real life"

[27.04.2016] Die Ergebnisse mehrerer Studien bestätigen die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit sowie die hohe Akzeptanz des PDE-5-Hemmers der zweiten Generation Avanafil bei erektiler Dysfunktion im "real life". mehr»

3. Liebestöter Allergie: Heftige Reaktion beim Sex - an der falschen Stelle

[27.04.2016] Vom Juckreiz durch Sperma über liebestötendes Parfum bis zum erigierten Unterarm: Allergien können das Sexleben gehörig durcheinanderbringen. mehr»

4. Prostatektomie: Ungünstige Daten bei niedrigem Risiko

[11.04.2016] Eine Prostatektomie führt wohl bei einem erheblichen Teil der Prostatakarzinompatienten mit niedrigem Risiko zu Erektionsstörungen und Kontinenzproblemen. mehr»

5. Schwindende Manneskraft: Schützen Früchte vor Potenzschwäche?

[04.03.2016] Eine früchtereiche Ernährung senkt möglicherweise die Wahrscheinlichkeit für eine Potenzschwäche. Darauf deuten Ergebnisse einer prospektiven Studie. mehr»

6. Ärzte-Studie: Mit Früchten gegen erektile Dysfunktion?

[05.02.2016] Eine Ernährung mit vielen flavonoidreichen Früchten (etwa Trauben, Orangen) senkt möglicherweise die ED-Inzidenz. mehr»

7. GOÄ oder EBM: Ursache der Erektionsstörung für Abrechnung entscheidend

[15.01.2016] Um die Behandlung von Patienten mit erektiler Dysfunktion korrekt abzurechnen, müssen Ärzte die Ursachen der Erektionsstörung beachten. Unter bestimmten Voraussetzungen sind die Leistungen nach GOÄ zu berechnen. mehr»

8. Sexualstörung: Natürliche Potenzmittel oft gepanscht

[14.01.2016] Trotz Viagra und Co.: Viele Männer stehen noch immer auf natürliche Mittel gegen sexuelle Beschwerden und nehmen etwa Wurzelpulver oder Extrakte aus Kräutern oder Elfenblumen ein. Nicht selten enthalten diese Erektionsmittel aber auch PDE-5-Hemmer - oft in unkontrollierter Form und Dosierung. mehr»

9. Gefährliche Inhaltsstoffe: Natürliche Erektionshilfen haben‘s in sich

[23.11.2015] Viele Männer setzen bei Erektionsproblemen auf natürliche Mittel. Doch viele davon sorgen nicht unbedingt für mehr Zufriedenheit im Bett - sondern für teils gefährliche Nebenwirkungen. mehr»

10. Drogen und Libido: Kaum Ekstase unter Ecstasy

[14.09.2015] Speed, Crystal Meth, Ecstasy - von solchen Drogen verspricht sich mancher Mann ein besseres Sexualleben. Wer täglich Amphetamine einwirft, muss jedoch eher mit einem schlaffen Penis, Unlust oder gar einer Potenzschwäche rechnen. mehr»