Ärzte Zeitung, 28.08.2007

Broschüre mit Informationen zu Harninkontinenz

BONN (eb). Wichtige Informationen zum Thema Inkontinenz hat die Deutsche Seniorenliga in der Broschüre "Blasenschwäche ist kein Schicksal" zusammengefasst.

In der Broschüre wird erläutert, dass in den letzten Jahren enorme Fortschritte bei der Behandlung von Patienten mit Blasenschwäche gemacht worden seien. Über 90 Prozent aller Patienten können heute erfolgreich behandelt werden. Im Idealfall sollten Vorlagen und Windeln den Patienten nur über die Zeit hinweghelfen, bis Medikamente oder andere Therapiemaßnahmen wirken.

Die kostenlose Broschüre mit dem Titel "Blasenschwäche ist kein Schicksal" gibt es bei er Deutschen Seniorenliga e. V., Heilsbachstr. 32 in 53123 Bonn. Die Broschüre kann außerdem online im Internet abgerufen werden unter der Adresse : www.dsl-blasenschwaeche.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »