Ärzte Zeitung, 19.06.2011

Inkontinenz und MS - Spezialisten leisten Hilfe

KÖLN (ars). Beratung und Versorgung bei Kontinenzproblemen, die mit Multipler Sklerose einhergehen - das bietet das Unternehmen PubliCare bundesweit.

Die Außendienst-Teams, zu denen jeweils zwei ausgebildete Uro- oder Kontinenztherapeuten gehören, betreuen nicht nur die Patienten selbst, sondern stehen auch Angehörigen, ambulanten Pflegeeinrichtungen und Klinikpersonal zur Seite.

Nach einer Mitteilung sind in Deutschland rund 120.000 Menschen an MS erkrankt, bei jedem zehnten kommt es zu Störungen der Blase.

Sie erhalten Unterstützung bei der Einstellung mit Hilfsmitteln, etwa für den intermittierenden Selbstkatheterismus. Weitere Leistungen des in Köln ansässigen Homecare-Spezialisten sind Stoma- und Dekubitusversorgung.

www.publicare-gmbh.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »