Ärzte Zeitung, 07.07.2011

Forschungen zu Nephrologie prämiert

BAMBERG (eb). Auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie in Bamberg wurde auch in diesem Jahr der mit 6.000 Euro dotierte Else-Kröner-Fresenius-Preis für den besten Vortrag und die drei besten Poster vergeben.

Den Preis für den besten Vortrag erhielt Dr. Sandra Habbig aus Köln für ihre Arbeit zum Thema "Molekulare Pathogenese der Nephronophthise: Nephrozystin 4 reguliert die Aktivität des Hippo Signalwegs".

Die drei Preise für die besten Poster der Jahrestagung gingen an Dr. Miriam Schmidts aus Freiburg, Dr. Friederike Weigel aus Jena sowie an Dr. Anja Büscher aus Essen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KBV-Chef Gassen bleibt, Feldmann geht

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke! Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung beschließt eine neue Satzung und zielt damit auf Minister Gröhes KBV-Gesetz. mehr »

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »