Ärzte Zeitung, 28.11.2008

Urintest auf Funktion von Nierentransplantaten

WASHINGTON (ars). Mit einem nichtinvasiven Urintest lässt sich feststellen, ob ein Nierentransplantat noch funktionstüchtig ist oder nicht. Dabei wird ein Profil aus 14 verschiedenen Proteinen erstellt.

Der Test ermöglicht auch die Feinabstimmung der immunsuppressiven Therapie. 100 Prozent der Patienten mit interstitieller Fibrose, tubulärer Atrophie und chronischer Abstoßung werden nach einer Studie damit identifiziert (JASN online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »