31. PREFERE-Studie: Die Zweitmeinung funktioniert

[08.02.2016] Die PREFERE-Studie ist eines der größten urologischen Forschungsprojekte in Deutschland. Schon jetzt ist klar, dass sie die Diagnostik verbessert. Prof. Dr. Glen Kristiansen vom Institut für Pathologie des Uniklinikums Bonn berichtet über die bisherigen Erfahrungen mit der Referenzpathologie der mehr»

32. Ärzte-Studie: Mit Früchten gegen erektile Dysfunktion?

[05.02.2016] Eine Ernährung mit vielen flavonoidreichen Früchten (etwa Trauben, Orangen) senkt möglicherweise die ED-Inzidenz. mehr»

33. Nierenversagen: Ursache für Organschäden entdeckt

[02.02.2016] Ein einzigartiges Mausmodell zeigt nun: Ein Signalmolekül und ein bestimmter Gewebetyp fördern die Pathogenese bei Ischämie-Nierenversagen. mehr»

34. Harnwegsinfekt: Rezidiv zu selten mit Kultur abgeklärt

[01.02.2016] Englische Mediziner haben untersucht, wie die Diagnostik bei Verdacht auf rezidivierende, wiewohl unkomplizierte Harnwegsinfekte verläuft. Sie stießen auf ein Zuwenig an Urinkulturen und ein Zuviel an Zystoskopien. mehr»

35. Gräserpollen-Extrakt: Phyto punktet bei chronischer Prostatitis

[25.01.2016] Auch Schmerzen in der Prostata können chronifizieren. Gibt es keine "red flags", erfolgt eine symptomatische Therapie. Hier haben sich auch Phytotherapeutika bewährt. mehr»

36. Dialyse via Bauchfell: Warum so rar?

[25.01.2016] Erste Ergebnisse der bundesweiten CORETH-Studie zur Verbesserung der Therapie chronisch Nierenkranker liegen vor. mehr»

37. Erhöhte Gefahr: Protonenpumpenhemmer gehen vielen an die Nieren

[21.01.2016] Protonenpumpenhemmer gehören zu den am meisten verordneten Medikamenten. Jetzt zeigen zwei Studien: Patienten, die PPI einnehmen, sind besonders gefährdet für eine chronische Nierenerkrankung. Das Risiko steigt mit der Dosis. mehr»

38. Dialyse: Mitbehandlung ist kein Auftrag zur Versorgung

[19.01.2016] Das Bundessozialgericht setzt der Ermächtigung von Klinikärzten in puncto Dialyse enge Grenzen. mehr»

39. Unternehmen: Dialyseanbieter Diaverum expandiert in Rumänien

[18.01.2016] Das schwedische Unternehmen Diaverum, nach eigenen Angaben Europas größter und einer der weltweit führenden Versorgungsdienstleister in der Nephrologie und Dialyse, expandiert in Rumänien. mehr»

40. GOÄ oder EBM: Ursache der Erektionsstörung für Abrechnung entscheidend

[15.01.2016] Um die Behandlung von Patienten mit erektiler Dysfunktion korrekt abzurechnen, müssen Ärzte die Ursachen der Erektionsstörung beachten. Unter bestimmten Voraussetzungen sind die Leistungen nach GOÄ zu berechnen. mehr»