Donnerstag, 18. September 2014

61. Sanofi und Eli Lilly: Rezeptfreies Potenzmittel geplant

[30.05.2014] Sanofi und Eli Lilly wollen eine rezeptfreie Version des Potenzmittels Cialis® (Tadalafil) auf den Markt bringen. mehr»

62. Röntgenkongress: Mehr Durchblick bei der Endometriose

[28.05.2014] Wenn bei schwerer Endometriose medikamentöse Therapien nicht helfen, ist eine Operation indiziert. Chirurgen müssen dann genau wissen, wo die Herde sind. In diesem Fall ist die MRT eine wichtige Diagnostik - und Wegweiser für den Operateur. mehr»

63. Galenus-Preis 2014: Spedra® bei erektiler Dysfunktion

[28.05.2014] Avanafil (Spedra®) ist ein neuer Phosphodiesterase (PDE)-5-Hemmer von Berlin-Chemie mit rasch einsetzender und lang andauernder Wirkung. Die hohe Selektivität der Substanz für PDE-5 und ihre geringe Affinität für andere PDE-Isoenzyme tragen zur guten Verträglichkeit bei. mehr»

64. Telefonaktion zu Hyperurikämie: Harnsäure macht auch Niere und Herz kaputt

[27.05.2014] Viele Fragen zu Niere und Harnsäure gab es bei der Telefonaktion der "Ärzte Zeitung" am Dienstag. Auch die Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, extraartikuläre Manifestationen und die korrekte Codierung waren Thema. mehr»

65. Rufen Sie an: Telefonaktion zu Hyperurikämie und Gicht

[27.05.2014] Vier Experten beantworten Ihre Fragen rund um das Themenfeld Hyperurikämie und Gicht. Rufen Sie zwischen 13 und 14:30 Uhr an! mehr»

66. Ejaculatio praecox: Zuerst geschlossene Fragen stellen!

[26.05.2014] Patienten mit Sexualstörungen wünschen, dass ihr Arzt das Thema anspricht. Doch nur für rund jeden zwanzigsten Patienten mit Ejaculatio praecox ist sein Arzt der Gesprächspartner. mehr»

67. Erektile Dysfunktion: Avanafil wirkt rasch erektogen

[19.05.2014] Die meisten Männer wollen spontanen Sex. Bei Männern mit erektiler Dysfunktion hat ein PDE5-Hemmer mit schnellem Wirkeintritt daher Vorteile. mehr»

68. Erektionsstörungen: Hormone sind nicht schuld

[15.05.2014] Unfruchtbare junge Männer leiden zwar oft an erektiler Dysfunktion und verminderter Libido. Das hat aber nichts mit dem Testosteron-Spiegel zu tun, zeigt jetzt eine kanadische Studie. mehr»

69. Prostatakrebs: Neuer IV-Vertrag für Berliner AOK-Patienten

[13.05.2014] Urologen in Berlin können an einem neuen IV-Vertrag teilnehmen: Es geht um Patienten der AOK Nordost mit Niedrigrisiko-Prostatakarzinom, die nach der "Active Surveillance"-Methode betreut werden. Den Urologen winkt eine zusätzliche Vergütung für die Beratungsgespräche. mehr»

70. Komplikationen: Bei Älteren immer auf die eGFR achten!

[12.05.2014] Hausärzte sollten bei der Arzneimittelverordnung elektronische Software nutzen - und für ihre Kollegen mitdenken. So lassen sich schwere renale Komplikationen vermeiden. mehr»