Freitag, 25. Juli 2014

71. BGV: Infos für Frauen mit schwacher Blase

[07.03.2014] Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland haben eine Blasenschwäche, zwei Drittel von ihnen sind Frauen. mehr»

72. Inkontinenz: Info-Poster für Patienten

[07.03.2014] Viele von Harninkontinenz Betroffene sprechen nicht über ihr Leiden. So findet eine nötige Aufklärung über Risikofaktoren und über mögliche therapeutische Maßnahmen häufig nicht statt. mehr»

73. Blasenkrebs aufspüren: Vielversprechende Ergebnisse mit Urin-Schnelltest

[06.03.2014] Zum Aufspüren von Blasenkrebs steht der erste quantitative Urin-Schnelltest zur Verfügung. Forscher aus Tübingen haben das einfach anzuwendende Verfahren mit komplexeren Methoden wie ELISA und Urinzytologie verglichen - mit vielversprechenden Ergebnissen. mehr»

74. Niere retten: Harnsäure und Eiweiß senken!

[03.03.2014] Zur Beurteilung der Nierenfunktion wird jetzt außer der glomerulären Filtrationsrate auch das Ausmaß der Proteinurie einbezogen. mehr»

75. Multifunktionale Nutzung: Bodenablauf im Urologie-OP ist kein Infektionsrisiko

[25.02.2014] Bedenken, wonach eine Doppelnutzung urologischer Operationssäle ein Infektionsrisiko darstellen könnte, hat eine deutsche Studie jetzt zerstreut. mehr»

76. DGfN: Faltblatt mit Informationen zur Nierengesundheit

[24.02.2014] "Nierenstark ins Alter" ist das Motto des diesjährigen Weltnierentags am 13. März. mehr»

77. Testosteron: Gutes Gefühl in der Hose, schlechtes in der Brust?

[21.02.2014] Immer mehr Studien deuten auf ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko unter Testosteron-Substitution hin, vor allem bei älteren Menschen. Nun will die US-Zulassungsbehörde FDA offiziell prüfen, ob hier ein Zusammenhang besteht. mehr»

78. Nach Hormontherapie: Arzt haftet nicht für Dialysepflicht

[20.02.2014] Lässt sich ein direkter Zusammenhang zwischen einer Therapie und der Erkrankung nicht nachweisen, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. mehr»

79. Nierenerkrankung: Ohne Dialyse länger leben?

[19.02.2014] Patienten mit einer Nierenstörung leben ohne Dialyse länger, berichten schwedische Ärzte. Und die besten Chancen haben Patienten mit einer neuen Niere. Muss die Dialyse-Indikation strenger gefasst werden? mehr»

80. Lebendnierenspende: Das höhere ESRD-Risiko ist geringer

[13.02.2014] Die absolute Risikozunahme ist zwar klein, aber signifikant: Nierenspender entwickeln häufiger als vergleichbare Nicht-Spender eine terminale Niereninsuffizienz. Doch ihr Lebenszeitrisiko ist immer noch geringer als das der Allgemeinbevölkerung - was an der Auswahl der Spender liegt. mehr»