Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 31.10.2012

Prostatavergrößerung

Blutgefäße werden abgedichtet

BONN (eb). Die Radiologische Uniklinik Bonn bietet eine komplikationsarme Methode gegen gutartige Prostatahyperplasie an.

Dabei werden die versorgenden Blutgefäße mit Embolisation abgedichtet, heißt es in einer Mitteilung.

Diesen ambulanten Eingriff setzen Radiologen bereits bei Unfruchtbarkeit von jüngeren Männern ein: Sie verschließen Krampfadern am Hoden per Katheter, etwa mit Mikrospiralen.

Kürzlich wiesen israelische Forscher nach, dass so auch eine vergrößerte Prostata behandelt werden kann.

Tel.: 02 28 / 287-153 95, E-Mail: kontakt-radiologie@ukb.uni-bonn.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »