Ärzte Zeitung, 27.10.2008

Aktion gegen das Warten auf Organe

Auf großen Plakaten wird für Spendebereitschaft geworben.

FRANKFURT AM MAIN (ars). Warten - das verbindet Reisende und Menschen, die dringend ein neues Organ brauchen. Die Stiftung Organtransplantation (DSO) bringt die einen mit den anderen durch eine Plakataktion in Kontakt: An Bahnhöfen und in Zügen wirbt sie im Oktober und November für die Bereitschaft, ein Organ zu spenden.

Damit wird die Kampagne vom Juni fortgesetzt. Im vorigen Jahr erhielten zwar 4000 Menschen eine Transplantation, aber 12 000 stehen noch auf der Warteliste. Unter www.fuers-leben.de gibt es weitere Infos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »