Ärzte Zeitung, 21.07.2009

Botulinumtoxin A gegen diabetische Neuropathie

DÜSSELDORF (Rö). Die einmalige intradermale Therapie mit Botulinumtoxin A verringert bereits nach einer Woche die neuropathischen Schmerzen bei diabetischer Neuropathie. Und der Effekt hält zwölf Wochen lang an. Nur vorübergehend nach vier Wochen war die Schlafqualität besser, die Lebensqualität blieb unverändert.

Das sind die wesentlichen Ergebnisse einer Pilotstudie aus Taiwan zu Botulinumtoxin A bei diabetischer Neuropathie. Der Diabetologe Professor Dan Ziegler vom Universitätsklinikum Düsseldorf hat dazu in "InfoDiabetologie 2009, 3, Nr. 3, 17" kommentiert: Die insgesamt positiven vorläufigen Daten sollten in größeren kontrollierten Studien verifiziert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »