Ärzte Zeitung, 28.08.2009

Intensive Glukosesenkung schützt das Herz

Intensive Glukosesenkung schützt das Herz

NEU-ISENBURG (eb). In einer neuen Metaanalyse von fünf Interventionsstudien mit mehr als 33 000 Typ-2-Diabetikern wurde der Nutzen einer intensiven Blutzuckersenkung untersucht (Lancet 373, 2009, 1765). Ergebnis: In der Gruppe mit intensiverer antidiabetischer Therapie war der HbA1c-Wert um 0,9 Prozentpunkte niedriger als in der konventionell behandelten Gruppe (6,6 versus 7,5 Prozent).

Die stärkere HbA1c-Senkung war dabei mit einer signifikanten Reduktion von nicht-tödlichen Herzinfarkten um 17 Prozent und KHK-Ereignissen um 15 Prozent assoziiert. Auf Schlaganfälle und Gesamtsterberate hatte das Erreichen niedriger HbA1c-Werte allerdings keinen Einfluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »