Ärzte Zeitung, 04.05.2010

Kurz notiert

Diabetes-Risiko-Test als Ergänzung empfohlen

BERLIN/POTSDAM (Rö). Deutsche Diabetesforscher schlagen vor, den durch Einschluss einer Blutzuckeruntersuchung erweiterten Deutschen Diabetes-Risiko-Test in das bestehende System der hausärztlichen Vorsorgeuntersuchungen einzubinden und gleichzeitig zur quantitativen Erfolgskontrolle von Präventions- und Therapiemaßnahmen zu nutzen. Die Diabetologen um Hans-Georg Joost, wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Institutes für Ernährungsforschung (DIfE) und Vorstand Wissenschaft von diabetesDE, haben ihren Vorschlag kürzlich als Diskussionsbeitrag in Deutsches Ärzteblatt, Heft 13, 2010 veröffentlicht.

Test Unter: http://drs.dife.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »