Ärzte Zeitung online, 16.06.2011

EHEC: Nierenarzt informiert auf dem AIDS-Kongress

HANNOVER (eb). Über EHEC und HUS können sich Ärzte auf dem 5. Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress (DÖAK 2011) in Hannover informieren.

Kurzfristig wurde die Zusatzveranstaltung "EHEC - eine klinische und wissenschaftliche Herausforderung" aufgrund der aktuellen Lage in das Programm aufgenommen. Das gab die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) am Donnerstag bekannt.

Privatdozent Jan Kielstein von der Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen an der MHH wird die Veranstaltung leiten.

"Bedürfnis nach umfangreicher Information ist sehr groß"

Sie findet am Freitag, 17. Juni, um 14:15 Uhr in der Glashalle HCC statt und ist offen für die breite Öffentlichkeit, also auch für Interessierte ohne Registrierung für den Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress.

"Das Bedürfnis nach umfangreicher und fundierter Information ist sehr groß und wir wollen die Möglichkeiten, die ein medizinischer Fachkongress diesbezüglich bietet nutzen", so Kongresspräsident Professor Reinhold E. Schmidt zu der spontanen Programmerweiterung.

www.doeak2011.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »