Ärzte Zeitung online, 03.08.2011

Lehre aus EHEC: Task-Force soll bestehen bleiben

Lehre aus EHEC: Task-Force soll bestehen bleiben

BERLIN (dpa). Nach der EHEC-Krise zieht die Bundesregierung nach Information der Tageszeitung "Die Welt" erste Konsequenzen aus der Kritik an ihrem Management.

Die kurzfristig eingesetzte Bund-Länder-Task-Force, die die EHEC-Quelle aufklären sollte, werde eine dauerhafte Einrichtung, schreibt das Blatt laut Vorabbericht in seiner Mittwochsausgabe.

Die erstmals während der Epidemie eingesetzte Sondereinheit solle künftig im Falle von Seuchenausbrüchen oder Lebensmittelskandalen zum Einsatz kommen.

"Die Task-Force zur Bekämpfung der EHEC-Krise hat sich bewährt und soll nach den Vorstellungen des Bundesverbraucherministeriums zu einem dauerhaften Instrument des Krisenmanagements weiterentwickelt werden", sagte ein Ministeriumssprecher der "Welt".

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) wolle ihre Pläne für die Task-Force Mitte September in Bremerhaven auf der Verbraucherschutzministerkonferenz von Bund und Ländern vorstellen. Standort solle das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »