Ärzte Zeitung online, 11.01.2011

Galenus 2010: Die Jury stellt sich vor

Galenus 2011: Die Jury

12 Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete gehören zur Jury, die über die Vergabe des Galenus-von-Pergamon-Preises entscheidet. Jury-Präsident ist Professor Erland Erdmann.

Professor Erland ErdmannProfessor Erland Erdmann Jury-Präsident, Kardiologe, Köln

Professor Karl M. Einhäupl Professor Karl M. Einhäupl Neurologe, Berlin

Professor Karl Hans Holtermüller Professor Karl Hans Holtermüller Gastroenterologe, Frankfurt am Main

Professor Marion Kiechle Professor Marion Kiechle Gynäkologin, München

Professor Werner Köhler Professor Werner Köhler Mikrobiologe, Jena

Professor Josef Köhrle Professor Josef Köhrle Endokrinologe, Berlin

Professor Hartmut Lode Professor Hartmut Lode Internist und Pharmakologe, Berlin

Professor Hans-Jürgen Möller Professor Hans-Jürgen Möller Psychiater, München

Professor Georg M. Peters Professor Georg M. Peters Mikrobiologe, Münster

Professor Claus Vogelmeier Professor Claus Vogelmeier Pneumologe, Gießen und Marburg

Professor Andreas M. Zeiher Professor Andreas M. Zeiher Kardiologe, Frankfurt am Main

Professor Fred Zepp Professor Fred Zepp Pädiater, Mainz

Zur Ausschreibung Galenus-von-Pergamon-Preis 2011

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »