Ärzte Zeitung, 17.07.2007

Ein zelluläres Analysemodell

Akute Hypoxie aktiviert den Kationenkanal TRPC6

Eine Methode, die zu den mit dem Galenus-Preis geehrten Ergebnissen führte, ist ein Zellmodell, mit dem der Ca2+-Einstrom in glatte Muskelzellen gemessen werden kann.

Bei dem Modell wachsen glatte Muskelzellen in einem Perfusionsraum - das ist ein Glasplättchen. Die Zellen werden mit einem Ca2+-empfindlichen Fluoreszenzfarbstoff gefüllt. Dann wird eine hypoxische Lösung auf die Zellen geleitet und die Reaktion durch ein Mikroskop beobachtet.

Ergebnis: Bei 21 Prozent O2 passiert nichts. Sinkt der O2-Gehalt jedoch auf etwa 3 Prozent, beginnen sich die blauen Zellen gelb zu färben, ein Zeichen für einströmendes Ca2+. Zudem kontrahiert sich die Zelle. Werden die Versuche nun mit Zellen ohne TRPC6-Kanäle gemacht, verändert sich weder die Farbe, noch kontrahiert sich die Zelle.

Fazit: Akute Hypoxie aktiviert den Kanal und sorgt für Ca2+-Einstrom und Kontraktion der Zelle. (cin)

Lesen Sie dazu auch:
Galenus-Preis 2007 für Lungenforscher
Modell der isolierten Lunge

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »