Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Dinner-Cancelling - ein Tipp zum Altwerden

MARBURG(ars). Wenig zu essen kann das Leben verlängern und Alterskrankheiten wie Diabetes oder Krebs vorbeugen. Als Ursache wird vermutet, dass bei sinkender Energiezufuhr Enzyme der Sirtuin-Familie angeschaltet werden, die Entzündungen entgegenwirken und den Zelltod verzögern. Die Lösung sei aber nicht, statt zwei Knödel nur einen zu essen, sondern ihn gegen Gemüse, Salat und Obst auszutauschen, teilt das Deutsche Grüne Kreuz mit.

Buchtipp: Anti-Aging & Prävention, Verlag im Kilian, Marburg, 542 Seiten, 42 Euro, ISBN 978-3-932091-95-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »