Ärzte Zeitung, 12.10.2011

Überflüssige Kilos verschlimmern Beschwerden

HAMBURG (eb). Übergewicht und Schmerz hängen zusammen. Neue Hinweise darauf liefert eine tierexperimentelle Studie, die beim EFIC Kongress in Hamburg präsentiert wurde. Übergewichtige brauchen daher möglicherweise eine stärkere Analgesie.

Warum sind übergewichtige Ratten anfälliger für chronische Schmerzzustände wie Rheumatoide Arthritis, Migräne, Beschwerden am Bewegungs- und Stützapparat oder erhöhte Schmerzsensibilität?

Ein Team um Dr. Sharron Dolan aus Glasgow in Großbritannien ist dem Mechanismus auf der Spur. Gemästete Ratten und deren schlanke Käfiggenossen wurden verschiedenen Tests unterzogen - erst ohne Entzündungen, dann in Reaktion auf Entzündungsreize.

Wenn den Ratten eine entzündungsfördernde Substanz in die Pfote injiziert worden war, reagierten die übergewichtigen Nager deutlich empfindlicher auf mechanische oder thermische Reize an der entzündeten Pfote und bildeten auch größere Ödeme als magere Tiere, berichtete Dolan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »