Ärzte Zeitung, 02.04.2013

Migräne: Erfolge mit Schlafhormon und Nervenstimulation

Bei Patienten mit häufigen Migräneattacken werden zunehmend auch nicht-medikamentöse Verfahren geprüft. Per Stimulation des Nervus vagus lassen sich Attacken bei einigen Patienten gut stoppen. Zur Vorbeugung neuer Attacken hat sich Melatonin als sanfte und recht wirksame Option erwiesen. Seite 8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »