Ärzte Zeitung, 27.10.2010

Chirurgen für mehr Patientensicherheit

BERLIN (dpa). Mit Checklisten und Fehleranalysen wollen Chirurgen mehr Patientensicherheit erreichen. "Erhöhte Sensibilität und Ermutigung zur Fehlermeldung ist auch bei Ärzten und medizinischem Personal vorhanden", so Dr. Daniel Frank, Präsident des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie, der jetzt in Berlin stattfindet.

In der Notfallversorgung soll künftig ein Simulationstraining die "Fehlerquelle Mensch" minimieren. Dabei werden Teams aus Notärzten, Sanitätern, Unfallchirurgen und Anästhesisten Fallbeispiele durchspielen und dann analysieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »