Ärzte Zeitung online, 29.12.2010

Fatales Kohlenmonoxid: Laufender Motor beendet Geburtstagsparty

WASHINGTON (dpa). Fünf junge Leute sind bei einer Geburtstagsfeier in einem Motel in Hialeah (Florida) an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Nach Medienberichten vom Dienstag fand die Polizei in einer Garage unter ihrem Zimmer ein Auto mit laufendem Motor vor.

Die Garage gehörte zu dem Raum, in dem sich die Feiernden im Alter von 16 bis 19 Jahren am Sonntag einquartiert hatten: Einer von ihnen wurde 19, das sollte gefeiert werden. Die Polizei vermutet, dass der Wagen, der einem jungen Mann aus der Gruppe gehörte, Startprobleme hatte und daher für eine gewisse Zeit in Gang gehalten werden sollte. Wie es weiter hieß, gab es zwischen dem Raum und der Garage eine Verbindungstür, die offen gestanden habe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »