Ärzte Zeitung, 01.08.2016

Zika-Virus

Blutspenden in Florida vorerst ausgesetzt

MIAMI. Zwei Bezirke in Florida nehmen vorerst keine Blutspenden mehr an. Das ist die Konsequenz aus dem mittlerweile vierten Fall einer wahrscheinlichen lokalen Ansteckung mit dem Zika-Virus in Florida.

Diesen Schritt hat die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) für die Bezirke Miami-Dade und Broward angeordnet, bis die Blutproben auf den Erreger getestet werden können, so die FDA. Der Übertragungsweg ist weiterhin ungeklärt, gefangene Moskitos in der Region seien Zika-negativ gewesen, sagte eine Sprecherin der Landwirtschafts- und Verbraucherbehörde der New York Times. (mmr)

Topics
Organisationen
New York Times (220)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »