Ärzte Zeitung, 10.03.2004

Sex-Muffel sind Beziehungskiller

HAMBURG (dpa). Fantasielose Sex-Muffel als Partner sind für viele Frauen ein potentieller Trennungsgrund. 59 Prozent würden sich einer repräsentativen Umfrage zufolge von ihrem Partner trennen, wenn es im Bett nicht mehr stimmt.

41 Prozent der Frauen beklagen, daß ihr Partner immer seltener Lust habe. Dies ergab eine Umfrage des Gewis-Instituts für die Zeitschrift "Für Sie" unter mehr als 1000 Frauen im Alter zwischen 30 und 55 Jahren.

Mehr als ein Drittel der Befragten (34 Prozent) ist frustriert, weil der Partner sich körperlich gehen lasse. Fast eben so viele (32 Prozent) beklagen, daß im Bett alles nach Schema F ablaufe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »