Ärzte Zeitung, 05.05.2004

4000 behinderte Sportler starten bei den Paralympics

10 500 Sportler aus 202 Ländern werden vom 13. bis 29. August 2004 zu den Olympischen Spielen in Athen erwartet, teilt das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit. In 301 Wettbewerben werden an 16 Wettkampftagen 928 Medaillen vergeben.

Zum ersten Mal werden auch die Paralympischen Spiele vom 17. bis 28. September 2004 vom ATHOC-Organisationskomitee organisiert. Etwa 4000 Sportler aus 145 Ländern haben sich dazu angemeldet. Ausgetragen werden insgesamt 566 Wettkämpfe in 18 Sportarten.

Wohnen werden die behinderten Sportler in einem eigenen Paralympischen Dorf. Die behindertengerechten Wohnungen sollen nach den Wettkämpfen in eine Mustersiedlung für soziales Wohnen umgewandelt werden, berichtet die Griechische Botschaft in Berlin. (ine)

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »