Ärzte Zeitung, 18.05.2004

Massachusetts schreibt Geschichte

BOSTON (dpa). Schwule und lesbische Paare können seit gestern in Massachusetts als erstem US-Bundesstaat ganz legal heiraten. Kurz vor Mitternacht (Ortszeit) öffnete in der liberalen Universitätsstadt Cambridge das Standesamt und gab für Hunderte von wartenden Paaren die Anträge aus. Viele hatten mehr als 24 Stunden bei kühlem und regnerischem Wetter vor dem Rathaus auf den historischen Moment gewartet.

Nach dem Willen des Gouverneurs sollen jedoch keine Homo-Paare aus anderen Bundesstaaten getraut werden, um einen Hochzeitstourismus zu verhindern. Gegner der Homo-Ehen waren am Freitag mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Obersten US-Gerichtshof gescheitert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »