Ärzte Zeitung, 09.06.2004

Auf dem Potsdamer Platz steht ein Flüchtlingslager

"Ärzte ohne Grenzen" stellt in Berlin aus

BERLIN (dpa). Die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" hat am Potsdamer Platz in Berlin ein Flüchtlingslager originalgetreu nachgebaut. Es wird in einer Wanderausstellung gezeigt, die von der Fernseh-Journalistin Sandra Maischberger eröffnet wurde und später auch in Weimar und Heidelberg gezeigt werden soll.

Im Flüchtlingszelt: Sandra Maischberger und Stefan Krieger, Präsident von "Ärzte ohne Grenzen". Foto: dpa

Das Lager soll deutlich machen, unter welchen Bedingungen Flüchtlinge und Vertriebene leben. "Auch wenn die Medien immer wieder Bilder von Flüchtlingen zeigen, können wir uns in Deutschland kaum vorstellen, wie der Alltag dieser Menschen wirklich aussieht", sagte Maischberger, die Schirmherrin der Ausstellung ist.

Infos zur Ausstellung unter: www.aerzte-ohne-grenzen.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30362)
Organisationen
Ärzte ohne Grenzen (406)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »