Ärzte Zeitung, 01.07.2004

Bei Dokusoaps setzen Sender auf Schönheits-Op

HAMBURG (dpa). Im Herbst steht ein Thema im Fokus der Fernsehmacher: Schönheit mit allen Mitteln. Der Sender ProSieben schickt in der Reihe "The Swan" 16 Frauen an den Start, die vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan mutieren sollen - Operationen inbegriffen. Die Schönste bekommt einen Modelvertrag.

Auch RTL will in der Dokusoap "Alles ist möglich" pro Folge drei Menschen (Frauen und Männer) ästhetisch auf die Sprünge helfen - Schnippeln nicht ausgeschlossen. Und weil sich "Big Brother" (RTL II) als "Mutter aller Realityshows" bezeichnet, wird demnächst auch dort operiert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Organisationen
RTL (110)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »