Ärzte Zeitung, 07.09.2004

In puncto Sex sind Jugendliche cool, aber ahnungslos

ERLANGEN (ddp). Jugendliche täuschen über Unsicherheiten im Bereich Sexualität gern mit coolen Sprüchen hinweg. Das fanden Soziologie-Studenten der Uni Erlangen-Nürnberg bei einer Umfrage unter etwa 2200 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren heraus.

Hintergrund der Befragung war die zunehmende Zahl der Schwangerschaften und Schwangerschaftsabbrüche unter Minderjährigen seit 1996. So stieg die Zahl der Schwangerschaften unter den 16jährigen in diesem Zeitraum von 2787 auf 3647 an. Die Zahl der Abbrüche erhöhte sich von 1475 auf 2189.

Männliche Hauptschüler ausländischer Herkunft erwiesen sich als am schlechtesten informiert, sie selbst nahmen sich jedoch als bestens aufgeklärt wahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »