Ärzte Zeitung, 14.09.2004

Optimismus schützt Alte vor Gebrechlichkeit

GALVESTON (ug). Alte Menschen, die eine positive Einstellung zum Leben haben, werden nicht so schnell gebrechlich wie ihre Altersgenossen, die sich vom Leben benachteiligt fühlen und negativ eingestellt sind.

1558 ältere Menschen, die zunächst nicht gebrechlich waren, haben Dr. Glenn Ostir und sein Team von der University of Texas in Galveston sieben Jahre lang beobachtet, meldet die American Psychological Association (APA). In dieser Zeit haben sie regelmäßig die Gebrechlichkeit anhand von Gewichtsverlust, Geh-Geschwindigkeit und Greifkraft gemessen.

Um acht Prozent habe die Gebrechlichkeit zugenommen, so die APA. Am wenigsten abgebaut hatten die alten Menschen, die sagten, sie hätten ein gutes Leben gelebt, und die ohne Angst in die Zukunft sahen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »