Ärzte Zeitung, 29.09.2004

Schwester soll drei Patienten ermordet haben

LONDON (dpa). Eine 51 Jahre alte britische Krankenschwester soll drei Patientinnen ermordet haben. Sie wurde festgenommen, wie die Polizei in West Yorkshire mitteilte.

Der Frau wird nicht nur vorgeworfen, die Frauen im Alter von 67, 75 und 96 Jahren im Airedale General Hospital nahe Keighley umgebracht zu haben. Außerdem soll sie dort versucht haben, einen 42 Jahre alten Mann zu töten, weiteren Patienten habe sie giftige Substanzen verabreicht.

Im Zusammenhang mit den Mordfällen seien bereits zu einem früheren Zeitpunkt zwei Frauen und ein Mann festgenommen worden, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »