Ärzte Zeitung, 03.11.2004

1,8 Millionen Sudan-Flüchtlinge

"Ärzte ohne Grenzen" kritisieren mangelnde Hilfe

Die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" hat die mangelnde Hilfe in der sudanesischen Krisenregion Darfur kritisiert. Trotz vieler Versprechen sei es der sudanesischen Regierung und der internationalen Gemeinschaft nicht gelungen, in Darfur für genügend Sicherheit und Hilfe zu sorgen, teilte die Organisation in Berlin mit.

Seit mehr als einem Jahr sei die Bevölkerung Darfurs Gewalt und Terror ausgesetzt. Mehr als 1,8 Millionen Menschen sind seither, von arabischen Milizen drangsaliert, aus ihren zerstörten Dörfern geflohen. "So viele Worte und Versprechen hochrangiger Politiker, doch vor Ort hat sich die Sicherheitslage für die Menschen kaum verbessert", sagte Tom Koene, Programmleiter für Darfur.

Die Vertriebenen fühlten sich auch in den Flüchtlingslagern nicht sicher, heißt es in einem Bericht der Hilfsorganisation. Flüchtlinge berichteten, daß die Lager teilweise von den Männern bewacht würden, die zuvor ihre Dörfer verbrannt und ihre Familienmitglieder getötet hätten.

Nach Ansicht von Ärzte ohne Grenzen muß die Hilfe für Darfur dringend aufgestockt und verbessert werden. Zudem müsse die Gewalt gestoppt werden, die an vielen Orten noch immer alltäglich sei. (dpa/ag)

Weitere Informationen im Internet unter www.aerzte-ohne-grenzen.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30167)
Organisationen
Ärzte ohne Grenzen (404)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »