Ärzte Zeitung, 29.11.2004

Für Nicolas Cage ist Schauspielerei auch Therapie

Die Schauspielerei hat für Hollywoodstar Nicolas Cage einen therapeutischen Faktor. Cage sagte der "Berliner Zeitung", "manche Menschen machen eine Therapie, anderen hilft die Religion. Ich habe die Schauspielerei gewählt, um auszudrücken, was mich bewegt".

Cage betonte, er glaube, daß für Schauspieler die Grenzen zwischen Realität und Fiktion von Zeit zu Zeit verschwimmen. Um wirklich gut zu sein, müsse man die Fähigkeit haben, sich in einer Fantasiewelt zu verlieren. Deshalb hätten auch so viele von den ganz großen Schauspielern psychische Probleme. (ddp)

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »