Ärzte Zeitung, 14.01.2005

BUCHTIP

Homöopathische Arzneimittellehre

Unter Homöopathen als "Der Phatak" bekannt, ist das Buch "Homöopathische Arzneimittellehre" des indischen Homöopathen S.R. Phatak inzwischen ein Klassiker, der erst seit wenigen Jahren in deutscher Übersetzung vorliegt und nun in seiner zweiten Auflage erschienen ist. Darin werden von 411 Arzneien in alphabetischer Abfolge kurz und prägnant allgemeine Modalitäten, Empfindungen und Lokalisationen sowie wichtige auslösende Ursachen genannt, ebenso wie Prüfungs- und klinische Symptome. Quellen sind unter anderen Hahnemanns Arzneimittellehre und andere große homöopathische Sammelwerke sowie die Erfahrungen bekannter Homöopathen. Entstanden ist ein - auch durch zusätzliche Bemühungen des Übersetzers Frank Seiß - umfangreiches, gut gegliedertes und gut verständliches Nachschlagewerk, das jedem homöopathisch tätigen Arzt sicherlich wertvolle Hilfe bei seiner praktischen Arbeit leisten kann.
(run)


Phatak, Homöopathische Arzneimittellehre, 2. Auflage 2004, Urban & Fischer Verlag München, 664 Seiten, 69,90 Euro,
ISBN 3-437-56860-4

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »