Ärzte Zeitung, 20.01.2005

Unesco erwartet Frühwarnsystem bis Juni 2006

KOBE (dpa). Die Unesco erwartet, daß bis Juni kommenden Jahres ein Tsunami-Frühwarnsystem im Indischen Ozean eingerichtet wird. Es soll später auf andere Regionen wie die Karibik ausgeweitet werden. Auf der Weltkonferenz zur Katastrophenvorsorge in Kobe warnten Experten gestern aber vor überzogenen Erwartungen.

Bis alle Opfer des Seebebens vom 26. Dezember identifiziert sind, würden noch viele Wochen vergehen, sagte der Leipziger Rechtsmediziner Privatdozent Rüdiger Lessig nach seiner Rückkehr aus Thailand. Als Mitglied der Identifizierungskommission des Bundeskriminalamtes hatte er in einem Zentrum gearbeitet, wo die Leichen der Tsunami-Opfer untersucht werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »