Ärzte Zeitung, 01.03.2005

Autoren schreiben für Tsunami-Opfer

Stephen King, Margaret Atwood und Nobelpreisträger J.M. Coetzee gehören zu den Autoren, die der Berliner Taschenbuch Verlag für ein Tsunami-Benefizprojekt gewonnen hat.

In dem Buch "Ein neuer Anfang" sind Romananfänge und Kurzprosa versammelt. Vom Ladenpreis (5,90 Euro) sollen mindestens fünf Euro an Unicef und die Opfer der Flut in Asien gehen.

Martin Walser steuerte einen Tagebuchauszug bei, Banana Yoshimoto eine Kurzgeschichte. Der Verlag stellt das Buch am Donnerstag bei einer Lesung im Berliner Kulturkaufhaus Dussmann vor, bei der die Schauspielerinnen Katja Riemann und Maria Schrader auftreten wollen. (dpa)

Weitere Informationen im Internet unter www.einneueranfang.org

Topics
Schlagworte
Panorama (30359)
Organisationen
Dussmann (7)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »