Ärzte Zeitung, 11.03.2005

Sudan: Millionen Menschen in Lebensgefahr

NEW YORK (dpa). In Sudan stehen nach UN-Angaben derzeit mehr Menschenleben auf dem Spiel als in irgendeiner anderen Region.

Mehr als sechs Millionen Menschen seien aus ihren Dörfer vertrieben worden oder geflohen, warnte der UN-Hilfskoordinator Jan Egeland in New York.

"Das sind fünf Mal so viele Menschen wie die Betroffenen der Flutwelle am Indischen Ozean", so Egeland weiter. Wenn Sudan nicht umgehend mehr internationale Hilfe bekomme, sei ein Massensterben und Leiden von vielen Millionen nicht mehr abzuwenden, warnte der Experte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »