Ärzte Zeitung, 28.04.2005

Tsunami - Phuket erhält erstes Frühwarnsystem

Im thailändischen Phuket soll am Freitag das erste Tsunami-Frühwarnsystem des Landes in Betrieb gehen. Dies sagte Suwalai Pinpradab, Direktorin des zuständigen Regionalbüros der Tourism Authority of Thailand (TAT).

Zu der Einweihung am Patong Beach werde auch Ministerpräsident Thaksin Shinawatra erwartet. Patong ist der wichtigste Urlaubsort auf der Urlaubsinsel Phuket. Dort ist der Anteil der Urlauber aus Europa und Deutschland besonders hoch.

"In den nächsten sechs Monaten werden Schritt für Schritt auch die anderen wichtigen Orte auf Phuket mit solch einem Frühwarnsystem ausgerüstet", sagte Suwalai. Auch die anderen von der Flutwelle im Südwesten des Landes betroffenen Regionen würden anschließend diese Ausrüstung bekommen, die aus Satellitenübertragung, Sensoren sowie Empfangs- und Warnstationen bestehe. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30665)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »