Ärzte Zeitung, 04.05.2005

Älteste Deutsche ist 110 Jahre alt

POTSDAM (dpa). Frieda Müller aus Potsdam ist der älteste noch lebende Mensch in Deutschland.

Die 110 Jahre alte Frau hat als Zeitzeugin erlebt, was die meisten nur aus Geschichtsbüchern und Erzählungen kennen: die Regierungszeit von Kaiser Wilhelm II., die ersten öffentlichen Filmvorführungen um die Jahrhundertwende und beide Weltkriege.

Frieda Müller wurde am 18. Oktober 1894 geboren und lebt heute in einem Potsdamer Seniorenpflegeheim. Nach Informationen des Bundesverwaltungsamtes in Köln gibt es in Deutschland keinen älteren Menschen. Die Seniorin liegt seit fast zehn Jahren im Bett. Auch das Sprechen ist für sie inzwischen zu anstrengend.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »