Ärzte Zeitung, 13.05.2005

Rotes Kreuz hilft Tsunami-Opfern mit 2,3 Milliarden Euro

Vier Monate nach dem Tsunami im Indischen Ozean hat die Internationale Förderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften einen Fünf-Jahres-Plan für die langfristige Hilfe in den betroffenen Ländern vorgestellt.

Er sieht Wiederaufbau- und Katastrophenschutzprogramme bis 2010 in Höhe von 2,3 Milliarden Euro vor. Sie sind durch die Spenden an die Gesellschaften bereits finanziert. Allein dem DRK sind von der deutschen Bevölkerung für den Südasien-Einsatz 124,6 Millionen Euro gespendet worden, 30 Prozent davon sind bereits fest verplant. (ag)

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Organisationen
DRK (621)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »