Ärzte Zeitung, 06.06.2005

PC-gesteuerte Hand hilft Tauben bei Verständigung

ESSEN (ddp.vwd). Der australische Student Peter Scarfe von der Curtin University of Technology in Perth hat eine Art mechanische Hand entwickelt, die künftig als Dolmetscher in der Kommunikation mit Hörgeschädigten eingesetzt werden könnte.

Das hat der Australisch-Neuseeländische Hochschulverbund mitgeteilt. Die gewünschten Worte und Sätze könnten über eine Computertastatur eingegeben und über die Hand in Form von Zeichensprache ausgegeben werden. Die mechanische Hand werde über eine Software elektronisch gesteuert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »