Ärzte Zeitung, 21.06.2005

CT-Blick in ein Steinzeit-Grab

NÜRNBERG (eb). Mit einem High-tech Computertomographen ist erstmals ein Steinzeit-Hockergrab virtuell ausgegraben worden. Bei dem über 6000 Jahre alten Fund, der im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg ausgestellt ist, war eine reale Ausgrabung wegen des Zustandes nicht möglich. Ein Computertomograph machte nun den Blick ins Innere möglich.

So wurde im Neolithikum bestattet. Foto: Siemens Medical Solutions

 

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Organisationen
Siemens Medical Solutions (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »